Asche Nie 1 Rapper Lyrics

Denn du warst nie ein Rapper

Mich hab’n die deutschen Straßen großgezogen

Ich hab’ mich hochgekämpft, fick ma’ auf die Hochschulnoten

Kampfsport meine Drogen, hart sind die Methoden

Spar dir Diskussion’n, nach dem Schlag liegst du am Boden

Meine Reise geht weiter, nächster Tourstop

Tief im Herzen des Westens: Bochum, Ruhrpott

Hochhaussiedlung, zwischen Türken, Arabern

Deutschen, Russen und Inguschen, Afrikanern, Albanern

Wenn mich da jemand gefragt hat, was für’n Landsmann ich sei

Hab’ ich gesagt: „Setz dich hin, haste ‘ne halbe Stunde Zeit?“

Wir haben uns gefetzt, haben Dinger gedreht

Junger Asche auf der Suche nach ‘ner Identität

Hab’ seit der Kindheit erlebt, wer wirklich hinter mir steht

Ich wurde von keinem so warm aufgenomm’n wie von Tschetschen’n

Damals gab’s nur Straßenfame und kein’n Internetfame

Unsre Stars war’n MMA-Fighter, nicht Biggie und Dre

Manchmal war’s schlimmer denn je, wir ging’n zusammen durch Drama

Grüße gehen raus an Hammed, Yusup, Bakr und Maga

Ich hab’ mich für die Noxchis immer grade gemacht

Damals war’n wir keine Macht, fuck, Mann, wir waren zu acht

Ging’n zum Ring zusamm’n, schärften die Klingen zusamm’n

Egal, wie hart der Weg bis heute war, wir ging’n ihn zusamm’n

Erster Job im Handyshop, ich wurd zur Anlaufstelle

Für Übersetzungen bei Straffäll’n für Rechtsanwälte

Half neu angekommen Familien in jeglicher Art

Dolmetschte und half Menschen dann aus ihrer kritischen Lage

Handelte vom Herz, ihr wisst, das ist wahr

Habt ihr vergessen? Ich half jedem aus der tschetschenischen Diaspora

Normalerweise sind das Dinge, die ein Mann nicht erwähnt

Doch ich muss es sagen, dass man meine Lage versteht

Damit die Wahrheit überlebt, sie sagen, Asche sei fake

Und hatte in sei’m Leben nie ‘nen krassen Draht zu Tschetschen’n

Erste Jugendliebe im Jugendzentrum

Es war Rap, ein Ventil für die Wut im Brennpunkt

Gruß an Champp und mein Bruder Isa war auch dabei

Heute bringt er Werte bei, check, Master Your Mind

Eltern erzählten uns von Kriegsverbrechen, Genoziden

Wir teilten alle dasselbe Leid in den Lebenslinien

Also fing’n wir an zu rappen vom Tschetschenienkrieg

Als noch keiner wusste, dass es ein Tschetschenien gibt

Die Storys hab’n uns berührt, wir hab’n uns identifiziert

Und das Leid unser Vorfahr’n dann in den Liedern transportiert

Rappte nie über den Krieg, um ihn zu glorifizier’n

Oder mich damit hart zu machen, ich wollt Herzen berühr’n

Dass Menschen Schicksale spür’n, wenn man die Eltern verliert

Oder ‘ne Splittergranate neben dei’m Bette explodiert

Wenn man dein Familienhaus einfach wegbetoniert

Steckst du in der falschen Haut, dann wirst du exekutiert

Unsre Vergangenheit schaffte uns Sensibilität

Weil man den Schmerz fühlt, auch wenn man ihn selber nicht erlebt

In meiner Welt hat Unterdrückung keinen Platz

Ich stand immer ein gegen Ungerechtigkeit und Hass

Doch heut muss ich dasselbe erfahr’n

Versuchte Erpressung, doch dazu später nochmal

Auf einmal habt ihr alle Riesenfresse

Doch ihr seid alle nicht wie ich, ihr wart nie ein Rapper

Ihr wart nie ein Rapper, ich hab’ für Tschetschenien gekämpft

Damit die Wahrheit des Krieges nicht in ‘ner Lüge verbrennt

Ihr wart nie ein Rapper, Mama, du brauchst bitte nicht wein’n

Heute unten, morgen oben – sie ersticken vor Neid

Du warst nie ein Rapper, du hast in ‘nem Kuhdorf gelebt

Deine Chance jemand zu sein, hast du bei YouTube geseh’n

Du warst nie ein Rapper, du hast den IS propagiert

Ich bin zwar desintressiert, doch du wirst exekutiert

Du warst nie ein Rapper, es ging um Fressenpolier’n

Schon mein erster Track 2010 war selbst produziert

Du bist bei Schmerzen verwirrt

Ich fang’ bei Schmerzen erst an, richtig zu funktionier’n, denn ich habe den Schmerz akzeptiert

Nummer eins, kein Gimmick, eine Lebenseinstellung

Hab’ mehr gegeben als genomm’n, ich dreh’ im Leben kein’n Cent um

Klopp’ mich mit mehreren Gangs, schlug mich mit jedem im Brennpunkt

Rap fließt durch meine Adern, er gab mei’m Leben ‘ne Wendung

Alles selfmade, seit dem ersten Videodreh

Mit Reimstaffetten ein paar Rapper in die Klinik bewegt

Damals schon mit Abstand beste Frise im Game

Der kaukasische Elvis – leise rieselt der Schnee

Kolle und Farid hatten damals grade Mutter gefickt

Ich machte Rap wieder Ghetto – mein erster Untergrundhit

Ging auf Tour mit Fard, „Bellum et Pax“

Hunde bellen, machen Welle – eine Schelle, et klatscht

2015 dann die Barcodes EP bei Dako releast

Danke Fard für die Vermittlung meines allerersten Deals

2017 dann bei Sadiq und Gan-G

Für alles, was ihr für mich getan habt, sag’ ich danke

Ich hab’ euch nie hintergang’n, ich wurde sauber entlassen

Weil ihr, wenn ihr ehrlich seid, nie groß geglaubt habt an Asche

Ich hab’ mich selbst hochgekämpft und jetzt, wo’s läuft mit Cash

Willst du was ab und bist am heul’n wie ‘ne enttäuschte Ex

Mhm

Ihr wisst doch, wie dat ist mit so ‘ner enttäuschten Ex

Da wart ihr mal ‘n bisschen zusamm’n oder hattet ‘ne Liaison und dann trennt ihr euch

Und das Einzige, wat die macht, die stalkt euch die ganze Zeit und redet und redet

Und jedes Mal, egal wo s’e ist, muss s’e immer über euch reden

Aber eigentlich will die doch nur eure Aufmerksamkeit, also

Wenn eine Bitch förmlich bettelt, gefickt zu werden, dann macht man’s halt schnell

„Und, äh, ja, meinst du mich oder was?“

Ne, ne, dich hab’ ich diesmal nicht gemeint

Ich hab’ noch ‘n andres Hühnchen zu rupfen