Asche Narben Lyrics

In ein paar Schuhen über Grenzen schleichen

Ich laufe jetzt auf Nikes und nicht Menschenleichen

Im C-Waggon, schwarzer Passagier

Mein Ticket in die Freiheit doch Papa war nicht hier

In einer neuen Welt voll bunten Lichter

Skip den Unterricht, wir sehen uns wieder vor dem Jugendrichter

Fühl mich Kugelsicher, komm aus ei’m zerbombten Land

Ich lern, zu jedem Schicksalsschlag machst du Konterpunch

Was sonst, verdammt? Ich mach den Beat auf den Boxen an

Und bau mich wieder auf so wie Notre Damme

Das ist mein Lebensstil, wer soll mich hier runterkriegen?

Der Sohn einer Kriegerin, weil Mama selbst den Krebs besiegt

Dreh am Tesski, Schauer um Safta

Wir sehen uns wieder im Paradies, essen Pomegranate

Alles prallt ab an mir

Mein Cardiogramm zeichnet Striche doch ich laufe unermüdlich, auch trotz Seitenstiche

Tausch den Haftrichter gegen ‘nen Kampfrichter

Wähle Boxtraining statt den Dresden-Knastgittern

Stattliche Schattenboxen, siehst du meine Silhouette

Wenn ich nach dem Kampf draufgeh, dann auf Siegertreppchen

Ich kämpf um den Ring

Ob Takes oder Ringen

Und was bleibt sind die Narben

Muss Berge erklimmen, zum Sterben bestimmt

Aber heute nicht, nein

Zu viele Felsen auf mei’m Weg, ich schieb sie weg

Schau nicht zurück, es ist vergangen

Fürs Leben bestimmt, ich kämpf um den Ring

Denn sie wollen nur, dass ich fall

Hab verlernt zu weinen, die Tränendrüßen ausgetrocknet

Denn du musst wieder grade stehen, auch wenn du ausgeknockt wirst

Wir kamen von unten, hier will jeder raus

Und zwar Hals über Kopf wie ‘ne Fledermaus

Ein Ticket für das Riesenrad im Krisenherd

Auf der Suche nach dem Kleeblatt im Minenfeld

Von wo ich kam bis wo ich bin, war nicht des Zufalls Wille

Trug nie ‘ne Rosa Brille, vermisse Omas Stimme

Boxte mich nach oben durch den Dauerregen

Auserwählter, blaue Augen so wie Pfauenfedern

Jeder Mann macht mal ein Haufen Fehler

Doch ich fand ein’ Bruder unter tausend Fakern

Smog-Wände sind graue Schleier

Mama lässt den Kopf hängen wie ‘ne Trauerweide

Unser schwerster Kampf, der Kampf mit uns selbst

Doch es zählt wie oft du aufstehst und nicht wie oft du fällst

Ich fall hin, schau nicht zurück, steh wieder auf

“Ich muss gewinnen”, steht in mei’m Blick, geb niemals auf

Ich kämpf um den Ring

Ob Takes oder Ringen

Und was bleibt sind die Narben

Muss Berge erklimmen, zum Sterben bestimmt

Aber heute nicht, nein

Zu viele Felsen auf mei’m Weg, ich schieb sie weg

Schau nicht zurück, es ist vergangen

Fürs Leben bestimmt, ich kämpf um den Ring

Denn sie wollen nur, dass ich fall